Trinkwassersprudler

Testsieger – Trinkwassersprudler – Unsere Empfehlung

SodaStream Trinkwassersprudler Crystal inklusive 1x Alu-Zylinder 60 L und 2 x 0.6 L Glaskaraffe, titan-schwarz

Das aktuelle Model von SodaStream mit Glasflaschen. Wir haben den Trinkwassersprudler selbst getestet und wir sind damit sehr zufrieden. Eine Gasfüllung kostet hierfür bei uns 7,70€ im Supermarkt, diese reicht laut Hersteller für 60 Liter Wasser. Das Gerät funktioniert bei uns einwandfrei, schon seit über 2 Jahren im täglichen Gebrauch.
Mehr Informationen

Eine praktische Möglichkeit um Trinkwasser mit Kohlensäure zu erzeugen ist ein Trinkwassersprudler. Damit können Sie ganz einfach Zuhause Ihr Leitungswasser mit Kohlensäure versetzen. Dazu müssen Sie nur einmal einen Trinkwassersprudler kaufen. Die passenden Flaschen gibt es meist dazu und wenn mal eine Flasche kaputt geht können diese nachgekauft werden. Das einzige was regelmäßig nachgekauft werden muss sind die Gasflaschen, diese muss man austauschen wenn sie leer sind. Auf den Gasflaschen ist Pfand, diese können eingetauscht werden gegen volle Gasflaschen in vielen Supermärkten. Bezahlt werden muss dann nur noch die Füllung.

Vorteile eines Trinkwassersprudlers

  • kein lästiges Wasserkisten schleppen mehr
  • die Kosten sind niedrig
  • es gibt auch Glasflaschen
  • die Qualität von Leitungswasser ist oft besser als gekauftes Wasser
  • Kohlensäure kann individuell dosiert werden
  • Flaschen können in der Spülmaschine gereinigt werden
  • platzsparend, weil man keine Kisten mehr lagern muss
  • es bleibt kein Müll über
  • es gibt verschiedene Geschmacksrichtungen durch Sirupsorten
  • Trinkwassersprudler sind benutzerfreundlich und einfach zu verstehen
  • Preise für Trinkwassersprudler

    Bei Trinkwassersprudlern fallen Anschaffungskosten und Kosten für die Gasflaschen an.

    Zusätzlich braucht man vielleicht mal eine Ersatzflasche. Mehr Kosten gibt es nicht.

  • Sprudler mit Glasflasche

    Der neue Trend sind Glasflaschen, weil Wasser aus Plastikflaschen chemisch belasten sein kann.

  • Beliebte Trinkwassersprudler

    Besonders robuste, günstige und beliebte Sprudler finden Sie in dieser Auflistung.

    Diese Geräte sind günstig und bieten Top Qualität.

  • Angebote Trinkwassersprudler

    In diesem Artikel finden Sie Tipps mit denen Sie ein Schnäppchen machen können.

    Starten Sie mit Ihrem Trinkwassersprudler.

Was ist wichtig bei der Benutzung eines Trinkwassersprudlers

Trinkwasser aus dem Hahn
Trinkwasser erzeugen mit Wasser aus dem Hahn und einem Trinkwassersprudler
Bildquelle: Paul Golla / pixelio.de
Informieren Sie sich welche Qualität Ihr Leitungswasser hat, das Wasser ist zwar fast in allen Bereichen in Deutschland sehr gut, aber Wasser kann durch bestimmte Arten von Rohren (wie Kupfer) verunreinigt werden. Es gibt auch in Deutschland ein paar Regionen in denen etwas mehr Chlor im Wasser ist. Das Leitungswasser kann man im Labor testen lassen oder auch durch Stiftung Warentest. Danach steht einer sorglosen Nutzung eines Trinkwassersprudlers nichts mehr im Wege. Natürlich sollte man auch die Flaschen für den Sprudler immer wieder reinigen, am besten in der Spülmaschine und trinken Sie am besten nicht direkt aus der Flasche. Wenn Sie einen Wassersprudler kaufen dann empfehle ich auch aus hygienischen Gründen immer einen mit Glasflaschen, diese lassen sich einfach besser reinigen.

Ich selbst wohne in Oberstdorf im Allgäu, wir haben hier eine sehr hohe Qualität beim Leitungswasser und können daher einen Wassersprudler auch sehr gut nutzen. Weitere Informationen zum Thema Trinkwassersprudler finden Sie auch im Wikipedia Eintrag.

Wie funktioniert ein Trinkwassersprudler? – Anleitung

Die Funktionsweise eines Trinkwassersprudlers ist eigentlich ganz einfach. In einem Wassersprudler befindet sich auf der Rückseite eine Halterung, in der je nach Art und Größe eine Gaskartusche, befüllt mit durchschnittlich 300-500 Gramm Gas, eingeschraubt werden kann. Rastet der Schraubverschluss ein, kann das Gas auf Knopfdruck ausströmen. An der Vorderseite befindet sich ein weiterer Schraubverschluss, der für die Fassung von Wassersprudlerflaschen vorgesehen ist. Die mit frischem Wasser befüllten Sprudlerflaschen werden dabei in den Trinkwassersprudler geschraubt, bis dieser am Anschlag einrastet.

Wasser aus Trinkwassersprudler
Frisches Wasser aus einem Trinkwassersprudler
Bildquelle: Claudia Hautumm / pixelio.de
Mit Druckstößen auf dem am Gerät befindlichen Knopf kann das Gas nun über ein Ventilsystem direkt in das Wasser geleitet werden und versetzt das Wasser während dessen automatisch mit Kohlensäure. Wird der Überdruck im Wasserbehälter zu groß, wird der angestaute Überdruck über ein Ventil abgeleitet. Dieses Ventil ist für die Herstellung von Sprudelwasser wichtig, denn würde man den mit Druck gestauten Wasserbehälter aus dem Schraubverschluss Lösen, könnte die Flasche durch die Reaktion mit dem Sauerstoff aus der Luft übersprudeln. Das würde in der Praxis bedeuten, dass das mit Kohlensäure versetzte Wasser einen großen Teil seiner Kohlensäure verliert.

Will man den Trinkwassersprudler zur Herstellung von Sprudelwasser oder Limonaden einsetzen, gibt es ein paar kleine Regeln in der Handhabung zu beachten. Die Wasserbehälter werden meist aus PET oder Glas gefertigt und sind jeweils speziell auf einige Trinkwassersprudler abgestimmt. Man sollte daher immer nur für das Gerät passende Gaskartuschen und Wasserbehälter verwenden, da sich die Schraubfassungen von Geräten anderer Hersteller unterscheiden könnten. An dem Wasserbehälter befindet sich eine Fülllinie, die Ihnen zeigt, wie viel Wasser in den Behälter eingefüllt werden muss. Dies Sollten sie in jedem Fall berücksichtigen, damit das Ventilsystem, das mit der Gaskartusche verbunden ist, das Gas direkt in das Wasser einströmen lässt. Wenn Sie das Sprudelwasser mit Hilfe von Sirup in eine Limonade verwandeln möchten, sollte dieser aus hygienischen Gründen immer erst nach dem Aufsprudeln des Wassers geschehen.